Donnerstag, 22. Januar 2015

Wiederholungstat

Nochmal Nähkurs - nochmal Pullover! Ich bin in dem Bereich aber auch wirklich nicht besonders gut versorgt und trage vielmehr seit etlichen Monaten intensiv zwei bis drei Lieblingspullis, was insbesondere dahingehend eine Herausforderung ist, dass dieses Prozedere auf die familieninterne Waschlogistik abgestimmt werden muss. Gegen ein paar neue Pullover im Regal ist also nichts einzuwenden, den letzten habe ich tatsächlich im November 2013 gekauft und seitdem zwar immer mal wieder hier und da etwas anprobiert, ein Modell das mir wirklich gefällt jedoch nicht mehr gefunden. Vielleicht auch deswegen reizt mich das Selbernähen. Gerade wenn man einen doch etwas ungewöhnlichen eigenen Stil hat (kann ich mich trauen das „Stil“ zu nennen? :D), ist es doch eine tolle Möglichkeit, ganz den eigenen Geschmack zu treffen. Vorausgesetzt natürlich man bringt die notwendige Fertigkeit mit.


In meinem Fall hat sich der Nähkurs jedenfalls gelohnt - alleine hätte ich mich ans Pullover nähen nicht getraut, schon gar nicht an einen mit Kapuze! Aber ganz motiviert und zuversichtlich durch die Erfahrung des ersten Versuchs, habe ich das Schnittmuster und die Anleitung zum Hoodie MiroLady gekauft, ausgedruckt, zugeschnitten und mich beim zweiten Kurstermin ans Werk gemacht. Vielleicht gar nicht so schlecht, dass die im Internet bestellte Stoffkombination nicht mehr rechtzeitig angekommen ist und ich erstmal einen „Probemiro“ aus am Tag vorher im begrenzten Angebot des örtlichen Stoffgeschäfts gefundenen Stoffen genäht habe. So sehe ich über die etwas schiefe Naht am Kragen und darüber, dass der Pulli wohl insgesamt ein wenig schmaler und kürzer sein dürfte hinweg und lasse mir beim nächsten und letzten mal noch erklären, wie ich den Schnitt anpassen und die Kapuze sauber einnähen kann. Vielleicht schaffe ich den zweiten Miro ja sogar schon bis zum RUMS nächste Woche.

Kommentare:

  1. Wow, Sarah, I love!! <3 Pullis nähen traue ich mich schon gar nicht, obwohl gerade mein Töchterchen welche gut gebrauchen könnte. Außerdem ist die Farbkombi mal wieder extrem cool, und ja, du darfst es Stil nennen ;)

    AntwortenLöschen
  2. Super! Sieht gemütlich und fröhlich aus, was willst du mehr :) Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich gerade über das Nähen für mich so langsam zu meinem Stil finde. Manche wissen sicher schneller, was sie wollen und was ihnen steht, aber bei mir ist das ein Prozeß, und man ändert sich eben auch immer wieder. Viel Spaß auf deiner Näh-Reise! nina.

    AntwortenLöschen